Platz

Geschlossen aufgrund von Schneefall

Carts

Nicht erlaubt

Driving Range

ab Matten offen

Übungsgreen geschlossen

Rasenabschläge geschlossen

Sekretariat / Golfshop

Geöffnet

09:00 - 12:00 Uhr

und

13:00 - 16:00 Uhr

Restaurant

Betriebsferien

Morgenrot/Early Bird – 1. August Trophy

Wie könnte eine Golfhymne lauten? «Fliegst im Morgenrot dahin» (Sabrina Schilling), «Fly Birdie, fly» (Mike Leber, Marc Bachmann), «Holy Birdie» (Dominik Fehlmann) – die vertonte Version war selbstverständlich nur live zu hören, an diesem heissen Sommermittag, als 64 Golferinnen und Golfer sich in aufgeräumter Schweizer Stimmung zum 1. August-Brunch-Grill im Clubhaus einfanden.

Das legendäre Early-Bird-Turnier beginnt ja eigentlich bereits am Vortag: Die Souvenirshops der Region vermeldeten trotz fehlender internationaler Tourismusgäste einen regen Anstieg der Nachfrage nach Original Schweizer Fanartikeln. Fahnen, Schweizer Windspiele und rote Mini-Kuhglocken zierten Carts und Bags.

Die sich früh aufrafften, wurden belohnt: Die ersten Greens nach dem Kanonenstart um 6 Uhr trieften noch ein wenig, dafür gerieten die 20 Grad zur idealen Spieltemperatur.

Ein paar Internas vorweg: Jubelnde Teams auf der Birdie-Sammeltour schienen sehr verdächtig. Dafür verzichtete Keith Luxon trotz beachtlichen neun Birdies in der morgendlichen Früh auf Whisky und Zigarre. Einen Schluck Whisky hätte jener Flight gebraucht, der beim Abschlag 5 den kleinen Mythen als Matterhorn aus dem mystischen Nebel herausragen sah. Einzelne Putting-Leistungen sollen heisser als die Sonne gewesen sein (Bravo Nadine Fehlmann). Und der Drive von Longhitter Benno Niederberger landete bei Loch 13 direkt auf dem Green.

Das mit den Birdies war freilich so eine Sache: Da die Flight-Handicaps eine grosse Spannweite abdeckten, waren beim Texas-Scramble nach Strokeplay-Nettowertung jene im Vorteil, welche mit einem hohen Team-Handicap antraten.

Die Freude am schönen Golf-Nationalfeiertag wog dennoch über und der mediterran angehauchte Brunch mit Preisverteilung überzeugte sehr.

Von wegen mediterran angehaucht! Salvatore kann Schweiz. Er kann auch Grill. Ein schmausiges Salatbuffet mit auf der Terrasse grillierten Fleisch-, Fisch- und Wurstspezialitäten erwartete uns vor der Preisverteilung (Sponsoring GGB Grossarni Golf-Betriebs AG).


Die Gewinnerteams

  • 1. Rang
    Meyer Aldo, Benfield Eileen, Bucher Andreas, Bucher Esther (41 Nettopunkte 70 Brutto)
     
  • 2. Rang
    Bucher Florin, Ducrey Fabienne, Schlömmer Edith, Ott Andreas (67 Nettopunkte, 44 Brutto)
     
  • 3. Rang
    Berger Susanne, Schaffner Kathy, Ulrich Mitsou, Perren Susanne (68 Nettopunkte, 44 Brutto)

 

Nearest-to-the-Pin Loch 18

  • Corcoran Paul, 1,20 Meter


Susanne Perren (Text)
Ulrich Mitsou und Jo Erni (Fotos)

 

Datum
Kategorien
Berichte Club

Kontaktieren Sie uns

Sekretariat

Golf Küssnacht am Rigi
Grossarni 4
6403 Küssnacht am Rigi
Tel. +41 41 854 40 20
info (at) golfkuessnacht.ch

Newsletter abonnieren

Für Gäste

Wir informieren Sie über aktuelle Turniere, Platzinformationen und Neuigkeiten aus dem Club.

Newsletter anmelden

Newsletter anmelden
captcha

© 2020 Golf Küssnacht am Rigi